Südafrika - Rainbow-Nation!

Die ist unter Fliegern bekannt als wunderschönes Winterdomizil - Fliegen, chillen, grillen...

Nachdem wir die Erfahrung gemacht haben, dass es in einem so wunderschönen Land wie Südafrika schade wäre, Land und Leute zu verpassen, nach einem Fliegertrip ein Gebiet zwar von oben gesehen zu haben, doch sonst nicht viel Kultur und Natur erfahren zu haben, haben wir beschlossen, eine etwas andere Tour anzubieten.

Mylie hat in die letzten 15 Jahre jeden Winter (südafrikanischen Sommer) in diesem faszinierendem Land verbracht und sich schon vor Jahren in dieses Land verliebt. Jetzt möchte sie auch Piloten eine Tour bieten, bei der zwar das Fliegen im Vordergrund steht, wir uns aber auch anderen Aktivitäten zuwenden.

map_SA_viele_GS.jpg mylie_unbekannte_kueste.jpg

Die weiteren Zutaten

Treffpunkt und fester Wohnsitz wird natürlich nahe bei der schönen Wilderness sein, wo wir gemeinsam in einem sehr modernen Haus zwischen Wilderness und Sedgefield wohnen und uns morgens erstmal ein ordentlichem Flieger-Frühstück zubereitet wird. (Einzelzimmer auf Wunsch und mit kleinem Aufpreis möglich) Dann kommt natürlich der allmorgentliche Wettercheck und die gemeinsame Entscheidung, wie wir den Tag gestalten. Die Möglichkeiten sind nämlich vielseitig: Thermik-Fliegen in Sedge, je nach Wind verschiedenste Gebiete zum ultraschönen Küstensoaring in der Wilderness oder ein Stück fahren und woanders fliegen, da wir noch so einige andere `unberührte` Gebiete ausgekundschaftet haben, die zwischen 1-2 Stunden entfernt an der Garden Route entlang liegen.

Wir begleiten euch hierbei mit ortskundigen DHV-Skyperformance-Trainern/Fluglehrern, trainieren euch per Funk (wer mag) bei Thermikfliegen und Soaring, machen Wetter- sowie Geländebriefing. Wenn ihr auf Strecke geht, holen wir euch zurück.

Zu viel Land für nur Luft

Oder aber (sollte der Wind uns zum Warten verdonnern) gehen wir auch einmal Hiken im Tsitsikamma National Park oder machen eine Kajak-Tour durch die Lagunen. Ein wunderbares Erlebnis! Es gibt tolle Touren, bei denen man eine Stecke mit dem Kajak in den Wäldern unterwegs ist, um es dann zu parken und den Rest zu Fuß bis zu Wasserfällen etc. geht. Oder man übernachtet in einem Chalet abgeschieden in der Wildnis. All das können wir unternehmen, anstatt rumzusitzen und auf den richtigen Wind warten.

Eli auf strasse.jpg trail_house.jpg

Desweiteren möchten wir euch natürlich den guten Wein dort nicht vorenthalten, darum bringen wir euch zum Weintasting auf eine Weinfarm, wo ihr euch in einem tollem Ambiente durch die köstlichsten Weine testen (und trinken...) könnt.

Auch eine Safari werden wir machen, damit man auch diese fesselnde Erfahrung mitgenommen hat. Hier gäbe es auch die Möglichkeit eine Nacht-Safari zu machen, leuchtende Augen im Busch.

Je nach Wind- und Wetterlage entscheiden wir natürlich spontan. Einen Flug von der berühmten Map of Africa schieben wir immer mal ein. Ebenso könnten wir uns morgens oder abends z.B. für die Thermikgebiete Sedgefield oder Serpentine entscheiden, die auch nahegelegen sind, um dort bei Thermik die Fähigkeiten rund ums aktive Fliegen zu erlernen bzw. zu erhalten, so daß man fit aus der Wintersaison kommt und so der thermisch spannenden Frühlingszeit Europas entgegensehen kann. Und mittlerweile kennen ja wir noch viel mehr spannende und schöne Fluggebiete.

Das Land

Südafrika ist sehr bunt. Infrastrukturell ist insbesondere die Kap-Region hervorragend erschlossen. Land und Leute sind aufgeschlossen, freundlich und immer für ein Lächeln zu haben. Typischerweise wird gern der Norden um Johannisburg als sehr kriminell bezeichnet, was sich aber auch zunehmend bessert. Der Süden, wo wir fliegen und wohnen werden, gilt als sehr sicher, was auch unsere Erfahrungen dort zeigen. Vielmehr ist die heterogene Gesellschaft Südafrikas sehr spannend und freundlich.

Abends können wir Grillen oder wie man es dort nennt „Braai“. Die Südafrikaner sind bekannt für ihr Braai-Künste und es gibt unfassbar viiiel Fleeeeeisch. Zum Dinner fassen gibt es sehr viele Möglichkeiten: Steak und chic oder am Strand mit den Füßen im Sand, ganz einfach, aber super frischer Fisch und Seafood aus einer sehr kleinen afrikanischen Küche.

Ihr fliegt bis nach George, von dort holen wir Euch ab und dann heißt es....

Welcome to Rainbow-Nation!

Leistungsumfang:

  • Schöne Unterkunft mit Frühstück
  • Kleinbusse zur Fahrt in die Fluggebiete und Touren
  • Betreuung und Fluggebietseinweisung mit Funkunterstützung
  • Toplandetraining
  • Groundhandling-Training an der fantastischen Düne unweit von unserer Unterkunft
  • Starkwind-Training
  • Safari
  • Wine-tasting
  • Hiking im beeindruckenden Tsitsikamma (Nationalpark) - nach Interesse

Elis im gras.jpg

Reisepreis beträgt 1980 Euro.

Bei Anmeldung vor 1.Oktober reduziert sich der Preis auf 1890 Euro. Anmeldeschluß 31. Dezember 2017.

Termin: 3. Februar 2018 - 17. Februar 2018

Bei weiteren Fragen, die die Organisation dieser Tour betreffen, könnt Ihr gerne jederzeit bei Mylie unter 0160 / 4037 518 anrufen oder einfach per Mail.


Samstag, 3. Februar 2018 - Samstag, 17. Februar 2018 noch 4 Plätze Anmelden »
Eli_arsch_fluss.jpg giraffen_busch.jpg
Flugschule Oberbayern 2017 | Impressum